Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Karlsruhe

Nachrichten zum Thema Veranstaltungen

 

29.02.2016 in Veranstaltungen

Zukunft der Kindertagesstätten

 

in den letzten Jahren gab es im Bereich der frühkindlichen Bildung zahlreiche Veränderungen: Ausbau der Betreuungsplätze für Unter-Dreijährige, mehr Ganztagesplätze, Pakt für Familien mit einer Versiebenfachung der Mittel für den frühkindlichen Bereich, Reform der frühkindlichen Sprachförderung, bessere pädagogische Konzepte, praxisintegrierte Erzieherausbildung und vieles mehr.

Deshalb laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch mit

Kultusminister Andreas Stoch MdL und unseren Landtagskandidaten
Meri Uhlig und Johannes Stober MdL
am 2. März 2016, von 10.00 bis 12.00 Uhr
über die Zukunft der frühkindlichen Bildung recht herzlich
ein.

Programm:

10.00 - 10.30 Uhr Gemeinsamer Besuch des Kindergartens im Gewerbehof mit Andreas Stoch und den SPD Landtagskandidaten

10.30 - 12.00 Uhr  Im Café Palaver besteht in angenehmer Atmosphäre die Möglichkeit für ein persönliches Gespräch mit:

- Kultusminister Andreas Stoch MdL

- Johannes Stober MdL

- Meri Uhlig

Moderation: Gabriele Stork, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

12.09.2014 in Veranstaltungen

Lesen und Schreiben lernen im Erwachsenenalter: Analphabetismus und Alphabetisierung in Karlsruhe

 

7,5 Millionen Menschen in Deutschland gelten als funktionale Analphabeten. Das heißt, mehr als jeder neunte Erwachsene kann nicht richtig lesen und schreiben – und damit den Sinn dieses Textes nicht erfassen.

Viele dieser Menschen haben die Schulpflicht absolviert und sind trotzdem durch das Raster gefallen. Mehr als die Hälfte von ihnen haben einen Arbeitsplatz. Was bedeutet es im Alltag, nicht richtig lesen und schreiben zu können? Welche Hürden gehen damit im Beruf und bei sozialen Kontakten einher? Welche gesellschaftlichen und ökonomischen Folgen hat der Analphabetismus? Und wie kann die Alphabetisierung vorangetrieben werden?

 

09.05.2014 in Veranstaltungen

Wie sieht die Schulstadt Karlsruhe 2020 aus?

 

SPD diskutiert mit Bürgern im World-Café über Bildung und Betreuung

Welche Schule soll mein Kind besuchen? Hat es in der Ganztags-Grundschule noch Zeit für Freizeitaktivitäten? Welche Chancen und Herausforderungen sind mit der Gemeinschaftsschule verbunden? Welche Schulen wird es 2020 in Karlsruhe geben? Diesen Fragen stellten sich die SPD-Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl in einer Veranstaltung am Donnerstag zur „Schulstadt Karlsruhe“.

„Die Nachfrage nach ganztägiger Betreuung in den Karlsruher Grundschulen ist stark gestiegen“, erläutert die SPD-Fraktionsvorsitzende Doris Baitinger mit Blick auf den Ausbau von Ganztagsschulen. Baitinger schilderte die lokale Bildungs- und Betreuungssituation und wagte einen Ausblick bis ins Jahr 2020: „Langfristig soll an allen Grundschulen in Karlsruhe ein Ganztagsangebot ermöglicht werden.“ Den Kommunen fällt dabei ein zunehmende Rolle zu. Sie kümmern sich um die Räumlichkeiten, die Verpflegung in der Mittagspause und die notwendige Infrastruktur. In der Diskussion wurde eine gute Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern angemahnt. Alle Ganztagsschulen werden laut Baitinger auch ein Betreuungsangebot in Ferienzeiten anbieten.

 

28.04.2013 in Veranstaltungen

Durchblick in der Beruflichen Weiterbildung

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) der SPD Karlsruhe lädt herzlich zur Informationsveranstaltung zum Thema Berufliche Weiterbildung ein: Mittwoch 15. Mai 2013 um 19 Uhr Akropolis - Zieglersaal, Baumeisterstr. 18, 76137 Karlsruhe Im Podium sitzen:

  • Rolf Barthold - IHK Bildungszentrum Karlsruhe
  • Ingrid Lehr-Binder - Bildungsakademie Handwerkskammer Karlsruhe
  • Dr. Werner Daum - Regionalzentrum Karlsruhe FernUniversität in Hagen
  • Martin Sambeth - IG Metall Baden-Württemberg
  • Erol Alexander Weiß - Volkshochschule Karlsruhe

In das Thema führt Klaus Arheidt, Lehrbeauftragter und Prüfer, ein. Die Begrüßung übernehmen Parsa Marvi, Kreisvorsitzende und Bundestagskandidat, und Gabriele Stork, stellvertretende Vorsitzende AfB der SPD Karlsruhe. zum Einladungsflyer

 

15.01.2013 in Veranstaltungen

Unsere Zukunft ist MINT!?

 

Unter diesem Titel hatte die AfB der SPD Karlsruhe am 23.10.2012 in die Europahalle eingeladen. Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist neben dem demografischen Wandels immer stärker betroffen von einem Mangel an Nachwuchskräften, insbesondere aus dem Segment der MINT-Qualifikationen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Die Lücke an MINT-Fachkräften ist sowohl in der Industrie, aber auch an den Schulen und Hochschulen bereits zu spüren.

 

x

 

AfB BADEN-WÜRTTEMBERG

 

SCHULFRIEDEN

 

Counter

Besucher:65241
Heute:2
Online:1